Kleine Ressource, große Wirkung I

Im Sprachunterricht braucht man hie und kreative Ideen, um kreative Lösungen zu finden. Ein paar Ideen…

Für den Englischunterricht findet man zahlreiche Ressourcen, die sich schnell in den eigenen Unterricht übernehmen lasse und die kreative Schreib- und Sprechanlässe bieten. Eine wahre Wundertüte ist die Seite von MakeBeliefsComix von Bill Zimmermann. Er liefert Comic Starters, Kopier- und Druckvorlagen und zahlreiche Ideen für Lehrer*innen, für kreative Schreibprozesse und für den inklusiven und diklusiven Unterricht. Eine zweite große Schatzkiste ist die Seite von Dave Birss, der nicht nur die – für alle Sprachen verwendbaren – Story Dice zur Verfügung stellt, sondern auch Writing ideas at a flip of a card, eine creativity exercice to improve your skills, sondern auch einen Drawing Prompts Generator und den Inkblot Test (Sigmund Freud und Hermann Rorschach lassen grüßen!), die sich ebenfalls für alle Sprachen ein setzen lassen.

Quelle: Pixabay

Natürlich lassen sich all diese Aufgaben auch als Inspiration dafür nutzen, französische, italienische, spanische oder deutsche Übungen zu erstellen. Wenn’s aber mal schnell gehen muss, ist man dankbar für Materialien, die für alle Sprachen funktionieren, weil sie beispielsweise bildbasiert sind.

Let’s tell a story

Die Würfel von Dave Birss sind eine Möglichkeit, wenn man diese aber durch hat, könnte man auf die Seite von Let’s tell a story ausweichen. Hier können die Würfel in ihrer Anzahl frei gewählt werden (von 3 bis 30). Eine weitere Sammlung findet man auf Scratch, weitere Würfel auf ESL Story Dice Online. Eine etwas engere Vorgabe gibt es bei Fernando auf Genial.ly. Hier werden auch die Rollen in der Geschichte mit gewürfelt. Meine Ideen für den Einsatz habe ich ja bereits verbloggt.

Wimmelbilder

Eine gute Möglichkeit stellen hier Wimmelbilder dar, zum Beispiel diese Sammlung. In der Kunst haben sich vor allem Pieter Bruegel der Ältere (Die Kinderspiele bzw. Der Kampf zwischen Karneval und Fasten) und Ali Migutsch einen Namen mit Wimmelbildern gemacht. Eine große Sammlung verschiedener Wimmelbilder findet sich am digitalen Schulportal Schule.at. Ideen für den Unterricht finden sich im Friedrich-Verlag (am Beispiel Englisch).

Wer bin ich?

Auch das Ratespiel Wer bin ich? Lässt sich leicht und ohne Vorbereitung als Frageanlass in den Unterricht bringen. Dabei muss es nicht um Personen gehen, es können auch Tiere verwendet werden, Lebensmittel, Speisen, Märchen oder Comic-Figuren. Auch Farben wären denkbar.

Fantasy Map Generator

Mit dem Fantasy Map Generator lassen sich phantasievolle Landkarten erstellen, die gleichsam die Phantasie anregen. Im Stile von Game of Thrones kann so die Geschichte des Landes nacherzählt werden.

Emoji Kitchen

Mit Emojis lässt sich im Sprachunterricht viel ausdrücken. Die Schüler*innen können mit Emoji Kitchen quasi zwei verschiedene Emojis zu einem „verkochen“ und die Geschichte hinter ihrem Emoji kann erraten werden. Oder aber für das neue Emoji wird die richtige „Emotion“ gesucht, vielleicht auch ein neues Wort kreiert.

Ein kleiner Spaziergang  zum Einstieg

Die Schüler*innen können auf der Seite von VirtualVacation unter der Option Guess durch verschiedene Städte spazieren und diese beschreiben. Was passiert gerade? Was ist gerade passiert? Was wird passieren? Was sehen sie? Was würden sie riechen, wären sie wirklich vor Ort?

Kopfrechnen gefällig?

Auf Wordwall gibt es zahlreiche Vorlagen, so auch ein Glücksrad zum Kopfrechnen. Wer rechnet richtig und kann die richtige Zahl in der Zielsprache sagen?

Random Picture Generator

Mit dem Random Picture Generator lassen sich zufällige Fotomontagen erstellen, die anschließend als Sprech- oder Schreibanlässe verwendet werden können. So könnten sie beispielsweise auch die Basis für eine Black Story sein, wenn die Schüler*innen die Vorgeschichte zu diesem Bild finden müssen. Die kreativste oder absurdeste Vorgeschichte gewinnt.

Es gibt sicherlich noch zahlreiche andere Möglichkeiten, kreative Schreib- und Sprechanlässe in den Sprachunterricht zu bringen. Einige weitere Ideen werden auf diesem Blog sicherlich noch folgen. Hier schon mal eine kleine Einstimmung und Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 4 =